Neues Thema starten
Beantwortet

Stücklisten Erklärung

Ich weiß ich habe das vor ein paar Monaten schon mal gefragt aber irgendwie scheine ich es nicht verstanden zu haben wie Stücklisten funktionieren, mein Lagerbestand stimmt hinten und vorne nicht wenn ich das nutze.
Alsoooo...ich habe bei Ebay ein Angebot indem 100 mal oder 200 mal ein Produkt gekauft werden kann. Bei Billbee habe ich diesen Artikel erst angelegt und mit sagen wir mal 10000 belegt. Verkauft wird er bei Dawanda in 10er Stücken, also gibt es bei dem Artikel einen Verweis zur Dawanda Quelle. Soweit so gut funktioniert das natürlich. Dann habe ich eine Stückliste erstellt und einmal gesagt wenn 100 verkauft werden soll es zum Artikel verlinken und bei 200 ebenfalls. Als Quelle habe ich dann die Ebaynummer angegeben. Keine Ahnung ich habe es in verschiedenen Versionen versucht und jedesmal ist alles danach durcheinander, im schlimmsten Fall bin ich im Minus obwohl es noch tausende Produkte zu kaufen gibt.

Beste Antwort
Also:
Du hast einen Artikel, der die tatsächliche Lagermenge enthält. Dieser Artikel hat im Idealfall gar keinen Eintrag unter Quellen, da er nicht direkt verkauft wird.

Dann hast du pro Verkaufseinheit einen Artikel vom Typ Stückliste, der auf diesen ersten Artikel mit der entsprechenden Stückzahl verweist und unter Quellen die Verweise zu den Verkaufsartikeln auf Ebay, DaWanda, ... enthält.

Beispiel:
Artikel 1: Lager IST = 10000, keine Quellen, Typ = Normal
Artikel 2 (10 Stück DaWanda): Kein Lager IST, Quelle DaWanda, Typ Stückliste mit Verweis auf Artikel 1, ANzahl 10
Artikel 3 (100 Stück Ebay): Kein Lager IST, Quelle Ebay, Typ Stückliste mit Verweis auf Artikel 1, Anzahl 100.

So sollte das funktionieren.

Viele Grüße, Jan

Antwort
Also:
Du hast einen Artikel, der die tatsächliche Lagermenge enthält. Dieser Artikel hat im Idealfall gar keinen Eintrag unter Quellen, da er nicht direkt verkauft wird.

Dann hast du pro Verkaufseinheit einen Artikel vom Typ Stückliste, der auf diesen ersten Artikel mit der entsprechenden Stückzahl verweist und unter Quellen die Verweise zu den Verkaufsartikeln auf Ebay, DaWanda, ... enthält.

Beispiel:
Artikel 1: Lager IST = 10000, keine Quellen, Typ = Normal
Artikel 2 (10 Stück DaWanda): Kein Lager IST, Quelle DaWanda, Typ Stückliste mit Verweis auf Artikel 1, ANzahl 10
Artikel 3 (100 Stück Ebay): Kein Lager IST, Quelle Ebay, Typ Stückliste mit Verweis auf Artikel 1, Anzahl 100.

So sollte das funktionieren.

Viele Grüße, Jan
Ja genau das wäre das Problem, hat der Kunde bei Ebay die Wahl von sagen wir mal 10 Optionen, dann zieht bilbee ALLE Varianten ab und somit lande ich immer im Minus bei Lagerbeständen. Ich weiß also mittlerweile gar nicht mehr was im Lager ist.
Das verstehe ich nicht ganz. Schreib doch mal ein konkretes Beispiel mit einer Bestellnummer und welche Artikel wie abgezogen wurden. Dann kann ich es mir anschauen.
Hallo Jan,

z.B. folgende Bestellnummer in meinem System: 171406127925-1261494286007, da hatte ein Kunde als Variante bei Ebay 100 Augen gewählt (er kann ja dort zwischen 100 oder 200 auswählen) und ich bin mir sicher das immer insgesamt 300 abgezogen werden ganz egal was er wählt. Deshalb steht im System ich hätte nur noch 300 Augen im Lager aber es sind tausende..nur weiß ich jetzt natürlich nicht mehr wieviele genau....
Anmelden oder registrieren um einen Kommentar zu veröffentlichen