Neues Thema starten

Währung automatisch umrechnen

Zu ´Währung´ oder ´Umrechnung´ fand ich leider nichts über Suche / Hilfe / Handbuch.


Wie muss man vorgehen, um eine autom. Währungsumrechnung in EURO vor dem autom. Rechnungsversand zu erledigen (z.B. wenn der Kunde in GBP gezahlt hat)?


Habe auch in den Regeln keinen Hinweis gefunden..



Vielen Dank,


Chris



Ich erhielt soeben die Nachricht von Billbee, dass man die Währung ja manuell umrechnen kann - automatisch vor dem Rechnungsversand leider nicht. Das wusste ich ja soweit auch.


Damit ist man dann leider schon wieder auf ´Dawanda-Niveau´, denn die gemischte Rechnungserstellung in allen möglichen Währungen (GBP, USD) führt -natürlich- über kurz oder lang zu großem Ärger mit dem Finanzamt. Aber wir erwarten gern noch den Hinweis, dass ein Steuerberater ja alles umrechnen kann.


Vielen Dank,


Chris

Hallo zusammen,


Ich bin ja kein Steuerexperte und bisher war das noch für keinen anderen Kunden ein Problem.

Ich habe mal kurz recherchiert: Relevant ist die Währung der Rechnung doch im Grunde nur für die Umsatzsteuer, richtig?

Da gibt es monatlich im Nachhinein herausgegebene Umrechnungskurse vom BMF. Die Umrechnung könnte da nur im Nachhinein, nach Bekanntgabe er Kurse für den letzten Monat erfolgen.


Ist es denn sonst überhaupt notwendig, eine Rechnung in EUR an den Kunden auszustellen, wenn der z.B. in GPB gekauft und gezahlt hat?


Viele Grüße, Jan

Hallo,


das ist korrekt, nachträgliches Umrechnen->Drucken->Speichern geht ohne weiteres. Das ist aber lästig, also bei vielen Rechnungen um so lästiger.

Ergo wäre ein Flag in den Einstellungen ganz praktisch, beispielsweise "Fremdwährungen bei Rechnungsstellung zu EUR umrechnen, ja/nein".

In so einem Fall kann man (Billbee) den Tageskurs nehmen, auf der Rechnung den Umrechnungsvorgang vermerken, umrechnen und die Rechnung in EUR ausstellen. Da jubelt der StB.

Notwendig will ich jetzt nicht behaupten, aber es ist ganz sicher eine Vereinfachung die auch Ärger erspart / ersparen kann.


Schöne Grüße,

Chris

 

Hm , ich frage mich gerade was Billbee damit zu tuen haben könnte wie Du Deine Rechnungen buchst bzw. zu buchen hast. Normal werden die Rechnungen in Fremdwährung erstellt und auch entsprechend gebucht.Da ich davon ausgehe das es sich eh nur um Paypalzahlungen handelt die unmittelbar erfolgen Rg-Datum = Zahlungsdatum wird ja noch nicht mal ne Buchung bzgl. Kursverlusten benötigt.


Ich tippe mal drauf das der Steuerberater für die Erstellung von Fremdwährungskonten und deren Buchung extra Geld haben will ;-)




>> Normal werden die Rechnungen in Fremdwährung erstellt und auch entsprechend gebucht.


Danke für diese wirklich kompetente Antwort auf die urspr. Frage.



Schöne Grüße,

Chris


Bitte , den mir erschliest sich immer noch nicht der Sinn Deiner Frage :

a )Buchst Du selber und hast auch Ahnung von Buchführung würde sich Deine Frage nicht stellen
b) Buchst Du nicht selber und hast einen Steuerberater macht dieser das für Dich

Einen Sinn würde Deine Frage nur dann ergeben wenn Du keine Ahnung von Buchführung hast und keinen Steuerberater hast. Ist dies der Fall nimmst Du Dir das IHK - Heftchen was 1 * im Monat erscheint - sollte eine Gewerbe angemeldet sein - und nimmst die dort veröffentlichen Wechselkurse. Einen Kursverlust zahlst Du dann aus eigener Tasche.



 

>> Einen Sinn würde Deine Frage nur dann ergeben wenn Du keine Ahnung von Buchführung hast und keinen Steuerberater hast.


Was soll ich Ihnen darauf jetzt antworten, Herr Raschke?


Wir haben keine Ahnung und keinen Steuerberater - ich hoffe, Sie sind damit zufrieden.



Schöne Grüße,

Chris



>> - sollte eine Gewerbe angemeldet sein -

nein, haben wir natürlich auch nicht


Na ist doch mal einen Antwort ...

Und das Problem wird sein das bei Paypalzahlungen leider kein Wechselkurs mehr angezeigt wird und hier einfach keine Lust besteht den manuell umzurechnen.
Ist ja auch kein Problem ..

Loggt euch in den Paypalaccount ein geht auf die entsprechende Zahlung in Fremdwährung und irgendwo ist ein "Button" " In alter Ansicht anzeigen " Dort dann draufklicken und schon habt`s den Kurs den Paypal zur Gutschrift des Eingangsbetrages genommen hat . Vorsicht ! Da sind 2 Beträge ! Einmal der Wechselkurs und einmal der Betrag zu Paypals Konditionen nach Gebühren.

Für fehlende Ahnung , Software ( FiBU ) oder der Bereitschaft sich einen Steuerberater zu nehmen kann man von einer Faktura - Software ( Billbee ) sicherlich nicht erwarten hier irgendeinen Murks bereitzustellen. Daher wird wohl nur die "Handarbeit" übrig bleiben.




 


Unglaublich ...

Jo .. Unglaublich die Ahnungslosigkeit vieler und die dann folgende Ingoranz ... Aber ist auch egal .

Jan hat Dir oben geschrieben das die Kurse durch das BFM bereitgestellt werden , ebenso werden diese im IHK Heftchen veröffentlicht.

Somit hast Du alle Information die benötigt werden . Das die Konten irgendwann nicht stimmen ist ja nicht so schlimm - stört ggfsl. eines tages das Finanzamt. Kannst ja dann bei einer Steuerprüfung sagen die Software war alles schuld.
So dies ist auch die letzte Antwort.

 

Anmelden oder registrieren um einen Kommentar zu veröffentlichen